-->

 
   Do. 8. Nov. 2007
 
Wenig Teilnehmer, aber starkes BWL-Duo
Image
Überragendes Duo bei den Schwimm-Kreismeisterschaften: Stephan Schumacher und Katharina Winkel von BW Lohne holten zusammen neun Titel. Foto: privat


Lohne (cb) - Die Schwimmkreise Vechta und Cloppenburg haben im Lohner Gymnasium-Schwimmbad die Kreismeisterschaften der langen und mittleren Strecken ausgerichtet. Die Veranstalter bemängelten die geringe Teilnehmerzahl und hoffen, im nächsten Jahr wieder ein etwas größeres Starterfeld begrüßen zu können.
Aus heimischer Sicht zeigte ein Duo von BW Lohne überragende Leistungen: Katharina Winkel und Stephan Schumacher waren mit vier bzw. fünf Titeln die erfolgreichsten Teilnehmer der Meisterschaften.
Katharina Winkel gewann alle Freistil-Wettbewerbe über 200, 400 und 800 m. Außerdem triumphierte sie über 200 m Rücken in neuer persönlicher Bestzeit (3:03,80 min). „Die Zeit ist zwar nicht gut, aber da ich mir meine Kräfte für die 400 m Kraul aufheben musste, ist eine Verbesserung von sechs Sekunden doch erfreulich“, sagte die vierfache Kreismeisterin. Ihre Teamkollegin Stefanie Lamping überraschte über 200 m Brust mit dem Titelgewinn in neuer Bestzeit (3:28,83). Marie-Luise Schumacher von SFN Vechta siegte unterdessen über 200 m Lagen in 3:22,43 Minuten.
Erfolgreichster Teilnehmer der Kreismeisterschaften war Stephan Schumacher. Mit starken Zeiten gewann der 24-Jährige von BW Lohne die drei 200-m-Strecken (Brust in 2:58,98 min; Lagen in 3:00,06 min; Freistil in 2:29,11 min), hinzu kamen noch die ersten Plätze über die Freistilstrecken 400 m (5:39,41) und 800 m (12:21,16). Den Titel über die längste Distanz des Tages sicherte sich Schumachers BWL-Kollege Lars Hartmann: Der 21-Jährige siegte über 1500 m Freistil in 25:43,24 min.
In den zahlreichen Jahrgangswertungen verbuchten die heimischen Schwimmer noch weitere Erfolge. Alle Ergebnisse und Platzierungen von den Kreismeisterschaften der langen und mittleren Strecken gibt es im
Internet auf der Homepage „www.bwl-schwimmen.de“.

© 2007 Oldenburgische Volkszeitung